Übersicht

Bildung und Qualifikation

Wie die KfW unsere Region fördert

„Mit einem Gesamtvolumen von 75,5 Milliarden Euro hat die KfW im Jahr 2018 Bürger, Unternehmen und Kommunen in Deutschland unterstützt“, teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag mit. „Als besonders attraktiv hat sich das Baukindergeld erwiesen. So sind durch das Baukindergeld in…

Mittagspost Wahlkreis 02/2019

Eine spannende Woche voller Termine liegt hinter mir. Themen waren unter anderem Heilerziehungspflege und die zunehmende Digitalisierung in Schulen. Mehr dazu finden sie in der aktuellen Ausgabe der Mittagspost lokal: Mittagspost lokal 02/2019…

Europa kommt in die Schulen

Nächstes Jahr wird ein neues Europäisches Parlament gewählt und damit wichtige Weichen für die zukünftige Politik der Europäischen Union gestellt. Die Wahl findet in Deutschland am 26. Mai 2019 statt. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag sieht in der Wahl einen hervorragenden…

SPD geführtes Arbeitsministerium springt ein – Faire Mobilität kann abschlagsfrei fortgeführt werden

Mit zusätzlich 500.000 Euro unterstützt das SPD-geführte Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) das Beratungsangebot „Faire Mobilität“. „Faire Mobilität“ ist ein Beratungsangebot des Deutschen Gewerkschaftsbundes für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aus dem EU Ausland zum Arbeiten nach Deutschland kommen. „Dieses…

Mittagspost 21/2018

Im Deutschen Bundestag wurden in dieser Sitzungswoche elf Gesetze und unter anderem die Änderung des Grundgesetzes beschlossen. Dadurch kann der Bund die Bundesländer und Kommunen künftig bei Investitionen in Schulen, den sozialen Wohnungsbau und den öffentlichen Nahverkehr unterstützen. Dem Gesetz…

Bundesgelder für das BIS- Netzwerk in Wildeshausen

Orientierungsberatung, soziale Integration, Verständigung – das alles leistet das BIS Netzwerk in Wildeshausen. Das Netzwerk ist speziell auf die Arbeit mit Bulgaren, Polen und weiteren EU-Zuwanderern, ausgerichtet. Das Netzwerk soll den Zuwanderern Orientierung und Hilfestellung bei der Bewältigung der neuen…

„Arbeitslosenversicherung muss Arbeitsversicherung werden!“

Qualifizierungschancengesetz, Fachkräfteeinwanderungsgesetz und der soziale Arbeitsmarkt. Hinter diesen Gesetzesnamen stehen einige Veränderungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Denn: der Arbeitsmarkt ist im Wandel. Digitalisierung, Zuwanderung und Fachkräftemangel sind die zentralen Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt. Herr Dr. Müller, Geschäftsführer der Agentur…

Jusos zum Streik am Maxe

Die Jusos Delmenhorst solidarisieren sich mit den Schülern des Max-Planck Gymnasiums. Sie unterstützen die landesweite Protestaktion des Landesschülerrats und begrüßen dabei die friedliche und ruhige Protestform. Jegliche diesbezügliche Drohungen lehnen die Jusos entschieden ab und fordern stattdessen eine offene, tolerante Gesprächskultur.

Jusos Delmenhorst kritisieren Streichung von Klassenfahrten

Die Jusos Delmenhorst sind empört über das Verhalten der Gymnasiallehrer in Delmenhorst. Beim Max-Planck Gymnasium und beim Gymnasium an der Willmsstraße werden die Klassenfahrten gestrichen. Seit 2014 arbeiten GymnasiallehrerInnen in Niedersachsen eine Stunde mehr in der Woche. Damit werden 80 Millionen Euro im Landeshaushalt gespart, mit denen man in den Ausbau von Krippen und Ganztagsschulen sowie im Bereich Inklusion in Schulen investieren wird.

Mehr Geld für Bildung

Die Jusos Delmenhorst begrüßen die Änderung des BAföGs. Ab 2015 wird der Bund das gesamte BAföG übernehmen und damit die Bundesländer um 1,17 Milliarden Euro jährlich entlasten. Darüber hinaus werden die Freibeträge und Bedarfsätze erhöht und der Kreis der Berechtigten um 110.000 Schüler und Studierende erweitert.

EU-Schulobstprogramm in Delmenhorst

Die Jusos Delmenhorst begrüßen es sehr, dass sich die Delmenhorster Grundschulen an dem Schulobstprogramm der EU beteiligen. Kindern und Jugendlichen soll mit dem Schulobstprogramm gezeigt werden, wie schmackhaft Obst und auch Gemüse sind. Die Schulen erhalten kostenlos das Obst und Gemüse. Die EU stockte die finanzielle Förderung des Programms von 90 auf 150 Millionen auf und senkte den Eigenanteil der Länder von 50 auf 25 %. Niedersachsens Anteil betrage dann nur maximal vier Millionen Euro.

Erneut ein erfolgreicher Juso-Infostand

Die Materialien für Kinder und Jugendliche. Jusos und Interessierte am Infostand. Der zweite Infostand der Jusos Delmenhorst in der Innenstadt am Samstag war wieder sehr erfolgreich. Die Materialen für Kinder und Jugendliche, die politische Themen gut illustriert…